Top Panel

Ausstellungen

 

Die Museen im Stauferland sind derzeit geschlossen

 

bis 2. Mai 2021: Was Tiere uns bedeuten

Die Ausstellung „Weiß der Geier – Was die Tiere uns bedeuten“ ist bis 2. Mai zu sehen. Die im Städtischen Museum im Storchen zu sehende Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Berliner Sammlungsfotografen Sebastian Köpcke und Volker Weinhold mit Mathias Gort, Ausstellungskurator der inatura in Dornbirn, Vorarlberg. 

Seit der Mensch seiner selbst gewahr wurde, definierte er sich in seinem unauflösbaren Verhältnis zur Natur. Seine frühesten überlieferten bildhaften Äußerungen sind Zeichnungen an Höhlenwänden, die ihn als Jäger zeigen. Die Natur fürchtete er im selben Maße, wie er sie verehrte. Tiere waren Nahrung, wie auch Objekt kultischer Verehrung. Menschliche Eigenschaften, wie Weisheit, Dummheit, List und Tücke, wurden auf Tiere projiziert, wie man sich auch mit tierischen Attributen, wie Stärke, Schnelligkeit und überbordender Pracht schmückte. In den ältesten Überlieferungen erlangten Tiere mythologische Bedeutung. Die Schau betrachtet das Verhältnis von Mensch und Tier in seinen verschiedenen historischen und kulturellen Dimensionen. Dabei ist es unmöglich, das Thema erschöpfend in all seinen unendlichen historischen Ausformungen, künstlerischen, wirtschaftlichen, kulturellen und philosophischen Verästelungen zu beleuchten. Dank straffer Auswahl und exemplarischer Verdichtung präsentiert sich die Ausstellung als unterhaltsam und vielschichtig. Sie zeigt im Alltäglichen neue Perspektiven, wirft Fragen auf, weckt Interesse und ermöglicht den Besuchern einen individuellen Abgleich mit eigenen Erfahrungen.

Die Ausstellung ist dienstags bis samstags von 13 bis 17 Uhr, sonntags und an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr bis zum 2. Mai 2021 im Museum im Storchen zu sehen. Corona-bedingt sind momentan keine Führungen möglich. Begleitende Veranstaltungen zur Ausstellung sind der Website zu entnehmen, die vorbehaltlich der Corona-Situation zu verstehen sind; auch hier gelten die Regelungen der Corona-Verordnung

 

 

Tagesaktuelle Veranstaltungen

 

23. Januar 2021: Altpapierabgabe in Großdeinbach

Schwäbisch Gmünd (sv). Am Samstag, 23. Januar, findet in Großdeinbach eine Altpapiersammlung von 8 bis 12 Uhr statt. Die Jugendabteilung Fußball des TSV Großdeinbach 1897 e.V. organisiert eine "Bring Sammlung" und nimmt an drei Containern; Sportplatz in Großdeinbach, Parkplatz am Friedhof und an der Wendeplatte in Wustenriet, Rotenbachstraße, das Altpapier entgegen. Die Hygienestandards sind Corona-konform. Bei der Altpapierabgabe ist der Mund-Nasen-Schutz Pflicht. Die Jugendabteilung des TSV freut sich auf große Mengen Altpapier.

 

28. Januar 2021: Infos über die Förderung der energetischen Sanierung

Ab 2021 bündelt die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) die bisherigen Förderprogramme zur energetischen Sanierung von Gebäuden. Dadurch können Hauseigentümer künftig mit nur einem Antrag von den vielfältigen Förderangeboten im Bereich der Gebäudesanierung profitieren.  Im Rahmen einer neutralen virtuellen Informationsveranstaltung berichtet die Energieagentur Landkreis Göppingen über die wesentlichen Änderungen, die sich durch das neue BEG für Hauseigentümer*innen ab diesem Jahr ergeben. Hierbei wird auf die Förderung von Einzelmaßnahmen (Gebäudedämmung, Fensteraustausch), einer Heizungserneuerung, einer Heizungsoptimierung sowie auf die Förderung der Anlagentechnik (Lüftungsanlagen etc.) eingegangen. Zudem wird aufgezeigt, wie eine Antragsstellung erfolgen kann. Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude werden künftig energetische Einzelmaßnahmen in bestehenden Gebäuden sowie energetische Gesamtmaßnahmen im Neu- und Altbau gefördert. Die BEG integriert somit mehrere Programme der bisherigen Träger KfW und BAFA und macht damit die Förderlandschaft übersichtlicher. Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude bündelt ab dem Jahr 2021 die zahlreichen attraktiven Förderangebote für Hausbesitzer mit einem geplanten Sanierungsvorhaben. „Es lohnt sich daher, sich über die guten Bedingungen und Möglichkeiten des Förderangebotes rechtzeitig zu informieren“, betont Timm Engelhardt, Geschäftsführer der Energieagentur Landkreis Göppingen. Die kostenfreie Veranstaltung “Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude gestartet“ findet am 28.Januar, von 19 bis 20 Uhr für interessierte Bürger des Landkreises Göppingen statt. Die Veranstaltung erfolgt auf virtuelle Weise über das Videokonferenz-Tool Webex.  Anmeldung bis zum 26.Januar  per Mail bei der Energieagentur Landkreis Göppingen: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Rückfragen unter Tel.: 07161 65165-00. Nach der Anmeldung werden weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung sowie die Zugangsdaten, über die die Einwahl erfolgt, zugesandt. Ein PC/ Laptop oder ein mobiles Endgerät ist für die Teilnahme an der Veranstaltung ausreichend, es bedarf keiner Installation von Programmen.

 

11. bis 15. Februar 2021: Kirchheimer Maskenball

In Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Linde, dem Kirchheimer Kinder- und Jugendbeteiligungsformat „BePart!“und dem Kirchheimer City Ring bietet die Stadtverwaltung in der Fasnachtszeit für Kinder und Jugendliche eine kreative Aktion an.  Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 14 Jahren sind vom 11. bis 15. Februar 2021 aufgerufen, Fotos von selbst hergestellten Masken über Instagram mit dem Hashtag #KirchheimerMaskenball zu teilen oder per E-Mail an die Stadtverwaltung zu schicken. Selbstverständlich dürfen die Eltern im Auftrag ihrer Kinder die Beiträge posten bzw. einreichen. Die besten Einsendungen werden prämiert: Als Gewinne locken Gutscheine des Kirchheimer City Rings und von Kirchheimer Spielwarengeschäften.  Das Mehrgenerationenhaus Linde stellt kostenlos Materialien und verschiedene Sets und Anleitungen zur Herstellung einer Gipsmaske, Papptellermaske oder Eierkartonmaske zur Verfügung. Die Materialien können ab dem morgigen Dienstag, 19. Januar 2021 bis Freitag, 22. Januar 2021, jeweils von 16 bis 17 Uhr beim Mehrgenerationenhaus Linde in der Alleenstraße 90 abgeholt werden. Alle Abholerinnen und Abholer werden gebeten für die Acrylfarben kleine verschließbare Gefäße, wie beispielsweise leere Marmeladengläser, mitzubringen. Die Kinder und Jugendlichen können sich die Materialien vor Ort aussuchen. Die Übergabe erfolgt kontaktlos.  Die Fotos der Kunstwerke können mit dem Hashtag #KirchheimerMaskenball auf Instagram hochgeladen und mit @stadt.kirchheimteck markiert werden. Einsendungen sind auch per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter dem Betreff „Kirchheimer Maskenball“ möglich. Bitte in der Bildunterschrift oder der E-Mail das Alter des Kindes angeben.

 

 4. bis 7. November 2021: Goldene Alpenkrone

Hans Vogt präsentiert im November die Goldene SAlpenkrone im bayerischen Airing nahe Salzburg.

Im bayerischen Ainring wird vom 4. bis 7. November 2021 die Goldene Alpenkrone stattfinden. Der Internationale Musikwettbewerb für Volksmusik und volkstümliche Musik (wegen Corona von 2020 auf 20021 verschoben) wird von der Göppinger Medienagentur Maitis-Media organisiert. Das viertägige Programm besteht aus einem Begrüßungsabend mit der Musikantenfamilie Berger, aus einem Showabend mit der Schlagersängerin Liane und dem Volksmusiker Hansi Berger, dem Wettbewerbsabend mit 13 Finalisten aus vier Ländern, durch den TV-Entertainer Hansy Vogt führt und der auch das anschließende Showprogramm gestaltet, sowie aus einem musikalischen Frühschoppen zum Abschluss. Die Veranstaltung findet im Hotel Rupertihof in Ainring statt, der Wettbewerb im rund 500 Personen fassenden Hotelsaal. Zur Goldenen Alpenkrone hat das Hotel Rupertihof (www.rupertihof.de)  ein Pauschalarrangement aufgelegt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

 

 

            
  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.