Klarer Himmel

9.62°C

Göppingen

Klarer Himmel

Wind: 1 m/s

Der Co-Trainer wiehert schon mal

 

Manuela Nachtmann

Ihre Liebe zu Pferden entdeckt sie im Kindergarten-Alter und hat sie nie wieder losgelassen. Heute bietet Manuela Nachtmann aus Lauterstein (Kreis Göppingen) Coachings mit Pferden an. Die hochsensiblen Tiere verfügen über eine exzellente seismographische Wahrnehmungsfähigkeit. Eine Eigenschaft, die sich Manuela Nachtmann für ihre Arbeit zunutze macht.

In dem kleinen Ort in der Nähe von Augsburg, in dem Manuela Nachtmann mit ihren Eltern lebte, waren Pferde allgegenwärtig. „Ich war drei oder vier Jahre alt, als ich einen Narren an den Tieren fand, die da auf den Wiesen weideten“, erzählt sie. Mit acht nahm sie Reitunterricht, den sie sich zum Teil durch die Mitarbeit im Reitstall selbst verdiente. Bald trug sie Verantwortung für zwei Pflegepferde und schnell waren die Tiere wichtiger als alles andere. „Wenn ich von der Schule heimgekommen bin, habe ich die Tasche in die Ecke gestellt und bin los zu den Pferden. Oft war ich länger im Reitstall als ich durfte, was Hausarrest zur Folge hatte.“ Erst in der Pubertät, als das Interesse an den Jungen größer wurde, schwächte sich die Liebe zu den Pferden etwas ab – wenn sie auch nie erlosch.

Nach einer kaufmännischen Ausbildung wuchs der Wunsch, die Welt kennenzulernen. Gerade mal 18 geworden, fuhr Manuela Nachtmann nach Spanien, zum ersten Mal ans Meer. Dort gefielt es ihr so gut, dass sie ihren Eltern telefonisch kurz und knapp mitteilte, von dort nicht mehr zurückzukommen. Alle Überredungsküste von Vater und Mutter halfen nichts, die junge Deutsche blieb, jobbte im Restaurant und hielt sich so über Wasser. Ein halbes Jahr lang, dann kehrte sie nach Hause zurück.

Beruflich verschlug es Manuela Nachtmann nach Baden-Württemberg und 2006 auf die Schwäbische Alb. Und mit einem Mal war sie wieder da, die Leidenschaft zu den Pferden. Schon nach drei Wochen hatte sie ihr erstes Pferd, nach einem Jahr waren es vier.  Doch das Glück auf dem Rücken der Pferde war von kurzer Dauer. Mit Ende 40 spürte Manuela Nachtmann den Wunsch nach Veränderung – privat wie beruflich. Der Schnitt war tiefgreifend. Der Trennung von ihrem Ehemann folgte auch die von ihren geliebten Pferden, denn finanziell und zeitlich wäre der gepachtete Hof allein nicht zu halten gewesen. Die Lektüre eines Fachbuchs der US-Amerikanerin Linda Kohanov über die therapeutische Arbeit mit Pferden brachte sie dann drei Jahre später auf die richtige Spur. Eine Treckingtour in Nepal forcierte den Drang zu einem Neuanfang, bei dem Pferde eine wichtige Rolle spielen sollten. Wieder zurück ließ sich Manuela Nachtmann für das pferdegestützte Coaching ausbilden, belegte Kurse und Workshops. Das erworbene Wissen und eine gehörige Portion Lebenserfahrung bilden heute die solide Grundlage für ihre Seminare.

„Wie Pferdestärken Menschen stärken“, das will Manuela Nachtmann bei ihrer Arbeit aufzeigen. Ihre Seminare richten sich in erster Linie an Unternehmen. Hier bietet sie beispielsweise Führungskräftetrainings an, bei denen die Teilnehmer den eigenen Führungsstil erkennen und dort, wo es notwendig ist, korrigieren können. Manuela Nachtmanns Seminare eignen sich auch zur Teambildung, für Vertriebsmitarbeiter für deren erfolgreiche Kommunikation mit Kunden, oder für Gestresste und „Hamsterrädler“. Aber auch Privatpersonen können einen Nutzen aus dem pferdegestützten Coaching ziehen. Zum Beispiel, wenn eine persönliche Situation geklärt werden soll.

„Pferde als Co-Trainer für das Coaching eignen sich deshalb so gut, weil sie Meister der nonverbalen Kommunikation sind“, erklärt Manuela Nachtmann. „Pferde sind hochsensible Tiere und können ihr gesamtes Umfeld regelrecht scannen und wissen, was um sie herum geschieht.“ Auch was nicht mit dem Auge sichtbar sei, werde von den Pferden feinfühlig wahrgenommen. Die Pferde würden die menschlichen Gefühlszustände regelrecht lesen und nähmen instinktiv die Körpersprache des Menschen wahr. „Ihr Feedback ist dabei immer wertfrei, unverfälscht und direkt“, so die Trainerin, die den Teilnehmern an ihren Seminaren das Verhalten der Pferde „übersetzt“ und – gepaart mit ihrem Fachwissen – das Unsichtbare sichtbar macht.  Oft mit verblüffenden Erkenntnissen.

Wer an Manuela Nachtmanns Seminaren, die in der Regel im Barockreitzentrum Heimsheim oder auf ausgesuchten Reitanlagen im Bereich Göppingen/Heidenheim stattfinden, teilnimmt, braucht keinerlei Erfahrungen mit Pferden oder gar Reitkenntnisse. Alle Übungen finden ausschließlich vom Boden aus statt.

 

www.manuela-nachtmann.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok