Klarer Himmel

32.6°C

Göppingen

Klarer Himmel

Wind: 3.1 m/s

Nacht der Ausbildung mit über 1000 Teilnehmern

Kreis Göppingen. Die Nacht der Ausbildung 2018, die das dritte Mal in Folge ehrenamtlich von den Wirtschaftsjunioren (WJ) Göppingen in Kooperation mit der IHK-Bezirkskammer Göppingen organisiert wurde, war ein voller Erfolg. Die von den jungen Unternehmern erwartete Rekordteilnahme wurde  sogar übertroffen. Mit rund 1100 registrierten Schülern schätzen die Wirtschaftsjunioren die tatsächliche Teilnehmerzahl sogar deutlich höher ein. "Da unsere Scouts in den Bussen noch Teilnahmebändchen verteilt haben und einige Schüler mit ihren Eltern direkt zu den Betrieben gefahren sind, gehen wir von mindestens 1200 Teilnehmern aus ", berichtet Peter Jäkle, der Projektleiter von den Wirtschaftsjunioren Göppingen. Auch dieses Jahr öffneten zahlreiche Unternehmen in Göppingen und Geislingen  für interessierte Schüler aus dem Landkreis Göppingen Ihre Pforten. Unter dem Motto eine Nacht – zwei Städte organisierten die Wirtschaftsjunioren wieder eine Nacht der Ausbildung. 49 Unternehmen hatten sich diesmal angemeldet, davon 14 Betriebe in Geislingen. Erstmals waren auch Unternehmen aus Schlierbach mit dabei. Auf insgesamt fünf Busrouten fuhren zwischen 15.00 und 21.00 Uhr Busse im Shuttleverkehr die einzelnen Betriebe an. Kreissprecherin Eva Geiselmann berichtete, dass auch die  kostenlose Regionalbahn zwischen Geislingen und Göppingen von den Schülern rege genutzt wurde, um Unternehmen in beiden Städten besuchen zu können. Die Größe des Projektes bedeutete für die vielen ehrenamtlichen Helfer und Organisatoren einen echten Kraftakt. Sogar Wirtschaftsjunioren aus Esslingen waren gestern  zur Unterstützung nach Göppingen gekommen. "Wir haben insgesamt eine sehr positive Rückmeldung von den Unternehmen erhalten, die sich wieder enorm ins Zeug gelegt haben", betont Tobias Hocke, der in der Projektleitung mitgearbeitet hat. Die Stimmung unter den Jugendlichen in den Bussen und bei den Betrieben sei durchweg gut gewesen.  Bei der Göppinger Nacht der Ausbildung komme es auch weniger auf die Masse an, sondern vielmehr auf die hohe Qualität der Kontaktgespräche und das Interesse der einzelnen Teilnehmer. Die Wirtschaftsjunioren Göppingen wollen jetzt im Nachgang gemeinsam mit den Unternehmern und der IHK die Erfahrungen und die Feedbackbögen der Teilnehmer auswerten. "Wie es aussieht, wird es aber voraussichtlich auch in 2019 wieder eine Nacht der Ausbildung geben", so Hocke optimistisch. Info: Mit dem IHK-Projekt "Azubi gesucht?" unterstützt die Bezirkskammer Göppingen Unternehmen durch passgenaue Vermittlung von Auszubildenden. Jugendliche, die noch eine Lehrstelle suchen, können sich deswegen auch direkt an die IHK in Göppingen wenden.  Ansprechpartnerin ist Petra Dauser unter Telefon 07161 6715-8444 oder Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok